Brötchen holen in Bad Urach


  • 26.2 km

    Distance

  • 350 m

    Min height

  • 551 m

    Max height

  • 201 m

    Δ height

  • Road

  • Equip

  • Skill

  • Effort

Track Description


Die Tour startet am Rathaus der Stadt Metzingen. Über die Hindenburgstraße, den Kelternplatz und die Olgastraße kommt man auf die Eisenbahnstaße - wenige m vom Bahnhof entfernt. Hier nutzt man wegen des starken Verkehrs den Fuß- und Radweg bis über die Bahnbrücke. Nun muss man etwa 100m die Bundesstraße Richtung Nürtingen mitnutzen (Geh- und Radweg), um nach rechts in die Stauferstraße (Schild "Radweg Grafenberg") abzubiegen. Nach einem kurzen Anstieg geht es geradeaus weiter am Sackgassenschild (Ortsende) vorbei bis zu einem etwas verdeckten Abzweig nach rechts (Albvereinsschild "N"). Diesem Weg folgt man nun auch weiter kräftig  bergauf, bis etwa 100m nach dem Wasserreservoir ein Weg nach links abzwiegt. Diesem folgt man nun bis zu einem kleinen, unbefestigten Parkplatz. Inzwischen hat man gut 100 hm geschafft. Von diesem Parkplatz aus führt an einer Schranke vorbei der Forstweg zum Sportplatz der Gemeinde Kappishäusern, der zu umfahren ist. Danach geht es auf der Sportplatzzufahrt hoch auf die Landesstraße (L 210) Metzingen - Kohlberg, die man wenige Meter bis zum Abzweig Kappishäusern befahren muss (Achtung: stark befahren). Durch die Ortsstraße von Kappishäusern führt der Weg nun am Rathaus vorbei bis zum Abzweig der Kirchstraße (Schild: Bürgerhaus). Dorthin biegt man nach links ab - Vorsicht: die Ortsstraße ist an dieser Stelle recht unübersichtlich. Nun folgt man der Kirchstraße bis zu deren Ende. Ein Stopp oberhalb des Bürgerhauses ermöglicht einen ersten Rundblick über das Ermstal, die Achalm, den Roßberg und in das "Obere Gäu". Am Ende der Kirchstraße geht der Weg links steil (geschätzt mehr als 15%) bergauf bis zu einer dreifachen Verzweigung, an der eine Infotafel des Naturschutzgebietes Jusi steht. Dort nimmt man den mittleren Weg (zwei geteerte Spurbänder mit Rasen in der Mitte), der zunächst fast eben weiter verläuft. Wenn der Weg sich  nach links dem Jusi zuwendet, fährt man nach rechts in einen Schotterweg, der zunächst einige Meter bergab und dann wieder bergauf geht. Ab jetzt bitte auf Spaziergänger und Wanderer achten! Diesem Weg folgt man nun weiter vorbei an einem Schild "Naturschutzgebiet" bis zum höchsten Punkt der Tour (nach GPS-Angaben mehrerer Befahrungen zwischen 545 und 585 m Höhe - GPS funktioniert am Albtrauf einfach nicht so richtig...). Dort befindet sich der Modellflugplatz der Dettinger Modellflieger und eine lohnende Aussicht. Dem nun fallenden Weg folgt man auch über die X-förmige Kreuzung hinweg, an der es nach links zum Sattelbogen und weiter nach Neuffen geht. Der nun asphaltierte Weg mit Schotterlöchern führt bergab weiter Richtung Dettingen/Erms, wobei es am Ende des Waldes für uns wieder links auf zunächst grobem Schotter aufwärts geht. Der Weg hält sich nun immer im Bereich des Waldrandes und umrundet so den ganzen Talkessel mit immer wieder lohnenden Aussichten, bis man schließlich nach einer längeren Abfahrt auf das "Promillesträßle" Dettingen - Hülben trifft. Nun kann man entweder diesem talwärts folgen oder wie im Track den 10m nach links versetzten, geteerten Wanderweg (Kennzeichen rotes Kreuz) talwärts benutzen. Beide Varianten treffen sich kurz vor der Einmündung in die Straße Dettingen - OT Buchhalde wieder. Nun geht es auf der Straße hoch in den OT Buchhalde (Richard-Wagner-Straße), Wegweisung Radweg R 15. Dieser Wegweisung folgt man nun weiter über die Lortzingstraße, vorbei an einem Sackgassenschild in den Wald (Achtung: Wanderweg). Am Ende des Wanderwegs (Wanderwegeplan auf der linken Seite) kann man nun auf der Straße "Eichhalde" nach Bad Urach abfahren oder wie im Track sich noch oberhalb der Stadt im Wald bewegen (zunächst Bad Uracher Wanderweg "3"). Dazu muss man gleich einen derzeit ausgewaschenen kräftigen Anstieg bewältigen - die linke, besser fahrbare Spur sollte man den abwärts Fahrenden überlassen, der Weg ist im Anstieg nicht sehr übersichtlich. Danach folgt man dem Weg auf der erreichten Höhe, vorbei an einem Gatter mit dem Hinweis, dass der Weg für Fußgänger und Radfahrer frei sei (Wanderwegweiser "Bad Urach Stadtmitte 1 km). Der Weg führt zunächst noch auf der Höhe weiter, fällt aber dann und mündet nach einer Schranke in die Gustav-Magenwirth-Straße (richtig: Magenwirth Urach = Magura). Genau am Firmengebäude der Magura kommt man schließlich auch in Bad Urach an (einige 100m vorher hätte man nach links auf das Bike-Crossing Schwäbische Alb Richtung Hülben (http://www.schwaebischealb.de/index.php/themen/mountainbiken/bike_x_ing_schwaebische_alb) abbiegen können). Direkt beim Magura-Gebäude biegt man (wenn man nicht weiter in die Uracher Innenstadt will) fast 180° nach rechts ab (Schwäbischer-Alb-Radweg). Diesem folgt man - nicht ohne Zwischenstopp zum Brötchenholen ;-) - im Bäckerei-Cafe hinter der ehemaligen Feuerlöscher-Fabrik durch das Kurgebiet und über Dettingen/Erms zurück nach Metzingen.


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.42632.html


The tour starts at the town hall of Metzingen. About the Hindenburg line, the Kelterplatz and Olga road to get to the Eisenbahnstaße - a few meters from the station. Here one uses because of the heavy traffic pedestrian and bike path to cross the railway bridge. Now you have about 100m the road towards Nürtingen joint use (pedestrian and cycle) to (quot Shield &; bike path Grafenberg & quot;) to the right in the Staufer road turning off. After a short climb and go straight ahead at the dead end sign (local end) by up to a somewhat covert branch to the right (Albverein Shield & quot N quot;). Follow this path now continues vigorously & nbsp; uphill, to about 100m after the water reservoir a path to the left abzwiegt. Now this one follows up to a small, unpaved parking lot. Meanwhile, it has managed over 100 hm. From this parking area leads to a barrier over the forest to the sports field of community Kappishäusern that is to avoid. Then, on the sports field access high on the country road (210 L) Metzingen - Kohlberg's must navigate a few meters to the junction Kappishäusern (Note: a lot of traffic). By the local road from Kappishäusern the path now past the town hall to the junction of Church Street (sign: Mansion). To get there, turn left - Caution: the local road is quite confusing at this point. Now follow Church Street to its end. A stop above the community center provides a first view over the Ermstal, the Achalm, the Rossberg and quot in the &; Upper Gaeu & quot ;. At the end of Church Street, the path leads steeply to the left (estimated more than 15%) uphill to a triple junction where an information board of the reserve Jusi stands. From here you take the middle road (two lane paved strips with grass in the middle), the further first runs almost flat. If the path is & nbsp; turning to the left the Jusi, you go into a dirt road, the first few meters downhill and then back uphill to the right. Now please pay attention to walkers and hikers! Follow this path now continues past a sign & quot; Nature Reserve & quot; to the highest point of the tour (according to GPS information of multiple recorded tracks 545-585 m height - GPS works Albtrauf just not really ...). There is the model airfield Dettinger modeller and a rewarding view. Following the now falling way even across the X-shaped junction where we turn left to the saddle bow and on to Neuffen. The now paved road with gravel holes descends further direction Dettingen / Erms where it left again at first coarse gravel is at the end of the forest for us up. The road holding is now always in the area of ??forest edge and so circled the whole basin with always rewarding prospects, until finally quot after a long descent on the &; Promillesträßle & quot; Dettingen - Hülben meets. Now you can either follow it downhill or as the 10m offset in the track to the left, paved trail (red cross mark) downhill use. Both versions meet shortly before the junction with the road Dettingen - OT Buchhalde again. Now it is high on the road in the OT Buchhalde (Richard-Wagner-Strasse), signposting cycle path R 15 This guidance is followed now continue on the Lortzingstraße, past a dead end sign in the forest (note: Trail). At the end of the trail (hiking trails plan on the left) can now be on the road & quot; Eichhalde & quot; go to Bad Urach or in the track still move above the city in the forest (first Bad Urach trail & quot; 3 & quot;). For this you have the same deal with a currently washed sharp rise - the left, better mobile track should the downward traveling people left, the path is not very clear on the rise. Then, follow the path on the reached height, past a gate with the message that the path for pedestrians and cyclists is free (Wanderwegweiser & quot; Bad Urach town center 1 km). The path leads even at the height further, but then falls and ends after a barrier in the Gustav-Magenwirth Street (right: Magenwirth Urach = Magura). Exactly on the company building the Magura finally comes in Bad Urach to (some 100m before you had left on the bike Crossing the Swabian Alb direction Hülben (http://www.schwaebischealb.de/index.php/themen/mountainbiken/bike_x_ing_schwaebische_alb can turn)). Directly at the Magura-building turn you (if you do not want to continue in the Uracher downtown) almost 180 ° right (Swabian Alb-cycle path). Follow this - not without stopping to Get bun;-) - in the bakery-cafe behind the former fire extinguisher factory by the spa area and Dettingen / Erms back to Metzingen.


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.42632.html

Map/Elevation

Ad

Pictures


Download

Download the GPS file

Download the complete page

Ad