Schnepfenflucht


  • 24.4 km

    Distance

  • 85 m

    Min height

  • 373 m

    Max height

  • 288 m

    Δ height

  • Road

  • Equip

  • Skill

  • Effort

Track Description


Hoher Singletrailanteil! Die Bezeichung "Schnepfenflucht" findet man übrigens in älteren TK25 entlang des Trails der sich von der Sportschule Richtung Nordmannsturm windet. Hier für einen besseren TrackRank noch etwas über die Schnepfe an sich: Als „Schnepfe“ bezeichnet man verschiedene Vertreter der Familie der Schnepfenvögel. Bei ihnen allen ist der für die Familie typische Storchenschnabel besonders lang ausgebildet. Den Balzruf der Schnepfe bezeichnet man als quorren. Die „Schnepfe“ der Jäger ist die Waldschnepfe (Scolopax rusticola). Vom englischen Wort für Schnepfe (Snipe) ist der Begriff Sniper (=Heckenschütze) abgeleitet: Um eine Schnepfe zu treffen, muss man sehr gut schießen können. Zu den Schnepfen rechnet man ferner die Europäischen Arten Bekassine oder Sumpfschnepfe (Gallinago gallinago), Doppelschnepfe (Gallinago media) und Zwergschnepfe (Lymnocryptes minimus). Den Namensbestandteil „-schnepfe“ tragen ferner die Vertreter der Gattung Limosa, in Europa Uferschnepfe (Limosa limosa) und Pfuhlschnepfe (Limosa lapponica). Bekassine und Uferschnepfe sind laut Roter Liste (2003) als Brutvögel in Deutschland vom Aussterben bedroht. Unter den außereuropäischen Vögeln gibt es noch die Familie der Goldschnepfen, welche ebenfalls zu den Regenpfeiferartigen gehört. [Wikipedia] Update 9/2007: Schnepfenflucht is still alive. Der obere Teil ist etwas zugewachsen aber weitgehend fahrbar. Würde der Trail etwas mehr genutzt hätte er das Zeug zum klassiker.


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.4228.html


High proportion of single trails! The designation "Schnepf escape" can be found incidentally in older TK25 along the trail winds its way from the sports school direction Nordmann storm. Here for a better Trackrank something about the snipe in: When "snipe" refers to various representatives of the family Scolopacidae. In all of them the typical for the family cranesbill is designed especially long. The mating call of the snipe is called quorren. The "snipe" the hunter is the woodcock (Scolopax rusticola). From the English word for snipe (Snipe), the term is derived Sniper (Sniper =): To take a snipe, must be able to shoot very well. The snipe you also expects the European species Common Snipe or Snipe (Gallinago gallinago), snipe (Gallinago media) and Snipe (Lymnocryptes minimus). The name component "-schnepfe" shall bear the representatives of the genus Limosa, in Europe tailed godwit (Limosa limosa) and Bar-tailed Godwit (Limosa lapponica). Snipe and Black-tailed Godwit are threatened, according to the Red List (2003) as breeding birds in Germany with extinction. Among the non-European birds there are the family of Painted Snipes, which also belongs to the Regenpfeiferartigen. [Wikipedia] Update 9/2007: Schnepf escape is still alive. The upper part is a bit overgrown but largely mobile. Would the trail he would have a little more used to the stuff classics.


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.4228.html

Map/Elevation

Ad

Pictures


Download

Download the GPS file

Download the complete page

Ad