3 Tage Zillertal - Brenner - Pfitscherjoch m Trails - 5800hm


  • 143.1 km

    Distance

  • 761 m

    Min height

  • 2339 m

    Max height

  • 1577 m

    Δ height

  • Road

  • Equip

  • Skill

  • Effort

Track Description


3 Tagestour am Alpenhauptkamm mit sehr vielen schönen Singletrails in traumhafter Gegend. Anstrengen kann man sich auch ;). 5500hm. Unterkünfte Empfehlenswert. Erst Kilometerlang die leider vielbefahrene Strasse nach Hintertux einfahren. Ab Vorderlahnersbach hat man schöne Trails am Bach entlang bis es dann auf Teer/Forststrasse bergauf geht. Je näher die Mittelstation (immer mit Blick auf den Gletscher) kommt, desto steiler wirds. Die kurze Strecke im Track rechts der Mittelstation ist schon knackig aber fahrenswert. Ab der Mittelstation wirds auf teils grobem Schotter manchmal zu steil zum Fahren. Ziel ist das Tuxerjoch und hinten gehts runter ins Schmirntal. Ein sehr geiler enger SerpentinenSingle von 2330 auf 1700. War mal salpchallenge. Im Schmirtal lang nach unten. Zum Schluß gehts wieder bergauf zum Padaun. Einsam und gemütliche Übernachtung mit sehr gutem Essen beim Steckholzner. Tag 2: Gleich mal mutiger Singletrail mit geilen Kurven bis zur Brenner Strasse. Auf dieser bergab nach Gries, auf die Südwestseite des Tals und lang auf Forststrasse bergauf zum Sattelberg/ Grenzkamm. Der Mountainbike-Schiebestrecke folgen, wenn man gerade den Bauern nicht ärgern will. Dem Track genau folgen! Es geht mal ohne erkennbaren Weg (bei Staatsgrenzen-Schild) ins Holz. Das sind ca. 170hm schieben. Der Grenzkamm (alte Militärstrasse) ist eine Wucht. super Sicht und erhabenes Gefühl. Ganz im Süden geht dann mein Lieblingssingle ins Tal. Auf der Suche nach dem Holy Singletrail ganz vorne! Von 2000 auf 1200hm. Schnell, irrsinnig flüssig, trotzdem eng, serpentinig, weich und tolle Landschaft. Am Ende dem Track auf der alten nicht in den Karten vermerkten Bahntrasse folgen. Eine Autobahn. Derzeit eine Baustelle mittendrin. So kommt man ohne Autos und mit 100hm Ersparnis bis zur Abzweigung Enzianhütte. Hinauf auf Teerstrasse (rel. viel Autoverkehr). Super Hütte mit 70 Betten und genialer Südtiroler Küche! Tag3: Weiter über Schlüsseljoch (ca. 150hm schieben weil grobfelsige verfallene Militärstrasse)  hinauf und ins Pfitschertal hinunter. Wieder ein Militärtrail, erst Single mit schottrigem Untergrund, dann breiter. Pfitschertal hinter und hinauf aufs Pfitscherjoch. Autos dürfen auf der staubigen Strasse bis 1800hm. Dann wirds sonnig und kaum steil. Pfitscherjoch hinunter ist ein Traum. Die Transalpler schieben einem entgegen und machen Augen, wieviel Spass man auf dem blockigen Single hat. Umgebung ist traumhaft und Weg schwer aber flüssig zu fahren. Blöcke, Stufen, enge Rinnen, Felsen, Bächlein.... Ab dem Schlegeissstausee gehts sehr schnell auf einer Teerstrasse (Achtung viel Touristen) bergab. Abzweig vor dem einen Tunnel nach links nicht versäumen! Es lohnt! Auch in der Gallerie den Abzweig nach links zur Schluchtstrasse und später nach links Finkenberg nicht versäumen! 100hm bergauf sind dann leicht zu verkraften ;)  


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.42014.html


3 days tour on the main Alpine ridge with many beautiful singletrack in a fantastic area. The action may be also). 5500hm. Recommended accommodations. Only enter kilometers long which unfortunately Busy road to Hintertux. From Vorderlahnersbach has beautiful trails along the stream until it then tar / gravel road goes uphill. The closer to the middle station (always with a view of the glacier) go, the steeper it gets. The short distance in the track right of the center station is already crisp but drive value. From the middle station wirds on some coarse gravel sometimes too steep to ride. The aim is to Tuxerjoch and back down, heading into Schmirntal. A very horny tight switchbacks single of 2330 to 1700 was salpchallenge times. In Schmirtal long downward. Finally am back uphill to Padaun. Lonely and cozy night with very good food during the plug Holzner. Day 2: Same time courageous single trail with hot curves to the Brenner road. On this downhill to Gries, on the southwest side of the valley and on long forest road uphill to the saddle mountain / ridge border. Follow the mountain bike sliding distance, if you do not want to annoy just the farmers. Just follow the track! It's time for no apparent way (at national borders-plate) into the wood. That is about pushing 170hm. The border ridge (Old Military Road) is a stunner. super vision and sublime feeling. In the far south then my favorite single down into the valley. In search of the Holy singletrack first! From 2000 to 1200hm. Fast, crazy liquid, still tight, serpentinig, soft and great scenery. In the end, not in the cards on the track of the old railway line noted follow. A motorway. Currently a construction site in the middle. How to reach without cars and with 100hm savings to the junction Enzianhütte. Up on tar road (rel. Much car traffic). Super hut with 70 beds and brilliant South Tyrolean cuisine! Day 3: Continue on Schlüsseljoch (about 150hm slide because grobfelsige dilapidated military road) & nbsp; up and down to Pfitschertal. Another Military Trail, only single with gravelly subsoil, then wider. Pfitschertal behind and up onto Pfitscherjoch. Cars are on the dusty road to 1800hm. Then becomes steep sunny and hardly. Pfitscherjoch down is a dream. The transalper slide against one and make eyes, how much fun you have at the blocky single. Environment is fantastic and difficult way to go but liquid. Blocks, steps, narrow gullies, caves, creeks .... From the Schlegeissstausee go very fast on a tar road (Warning lots of tourists) downhill. Branch before not miss a tunnel to the left! It's worth! Also in the gallery the branch not miss left the canyon road and later left Finkenberg! 100hm uphill are then easy to cope with) & nbsp;


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.42014.html

Map/Elevation

Ad

Pictures


Download

Download the GPS file

Download the complete page

Ad