Ronda San Giovanni - Campi


  • 45.4 km

    Distance

  • 29 m

    Min height

  • 1128 m

    Max height

  • 1099 m

    Δ height

  • Road

  • Equip

  • Skill

  • Effort

Track Description


In der Ortschaft Varignano (bei der Kirche) startet die Tour und wartet gleich mit einer knackigen Steigung von durchschnittlich 15 %, zum Glück alles auf Asphalt. Nach ca. 1 km wird die Steigung erträglicher und wir gewinnen schnell an Höhe mit wunderbaren Gardasee Ausblicken über Riva. Hier sollte man den Fotoapparat keinesfalls vergessen. Die Tour führt uns weiter auf dem eingeschlagenen Weg Richtung San Giovanni. Nach der kräftezehrenden Auffahrt gelangen wir glücklich in der Ortschaft San Giovanni auf 1050 hm an. Dort werden wir durch eine schöne Raststätte (Ristorante) gleich links am Auffahrtsweg für unsere Mühen belohnt. Nach der Stärkung sind es noch ein paar kleinere Anstiege (ca. 100 hm) bis zur Genuß-Abfahrt. Bis auf einen kurzen Trail steht nun eine nicht allzu schwierige Abfahrt bevor. Diese wird nur durch eine ca. 1 km selektive Holperpiste unterbrochen. Die Könner nehmen diese im "Flug". Am Ende der ersten Abfahrt wartet noch ein rasanter Asphalt Downhill. In der Ortschaft Ville del Monte kannst Du entscheiden ob Du links bergab Richtung Riva die Tour gemütlich ausrollen lässt oder rechts ca. 2 km Richtung Tennosee weiter fährst. Wir haben uns für die rechte Variante entschieden. Über den Tennosee fahren wir noch ein kleines Stück bergauf Richtung Campi, um die Tour mit dem unteren Teil des berühmten Adrenalina Douwnhills ausklingen zu lassen. In Campi also noch mal die Knieschützer anlegen und runter gehts. Für Fullypiloten heisst es jetzt heizen - ab ca. 30 km/h kommt wieder Ruhe ins Fahrwerk ;-). Schnell erreichen wir nach der tollen Schrammpartie das schmale Betonband zurück nach Riva. Mit ca. 30 % Gefälle fliegen wir auf Riva zu - hier scheidet sich die V-Brake-Spreu vom Scheibenbremsen-Weizen. Bikefreunde, ich kann Euch sagen eine wahre Lago-Genußtour.


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.41.html


In the village Varignano (at the church) The tour starts and waits equal to a crisp average gradient of 15%, luckily everything on asphalt. After about 1 km, the slope is bearable and we gain altitude quickly with wonderful views over Lake Garda Riva. Here one should not forget your camera. The tour continues on its path towards San Giovanni. After the exhausting climb, we arrive happy in the village of San Giovanni in 1050 hm. There we are rewarded for our efforts by a beautiful rest stop (Ristorante) is equal to the left of the Auffahrtsweg. After lunch, there are still a few minor increases (about 100 hm) to the enjoyment of departure. Except for a short trail now facing a not too difficult descent. This is only interrupted by a 1-km-selective bumpy. The rounders take it in "flight". At the end of the first descent, a rapid downhill tarmac waits. In the village of Ville del Monte You can decide whether you left downhill towards Riva can comfortably roll out the tour or right about 2 km towards Tenno continue the next step. We opted for the right variant. We travel over the Tenno still a little uphill direction Campi, to end the tour with the lower part of the famous Adrenalina Douwnhills. In Campi so again create the knee pads and down you go. For Fully pilots it is now called heat - from about 30 km / h comes back peace to the chassis;-). We quickly reached in the great game of Schramm, the narrow concrete strip back to Riva. With approximately 30% slope we fly at Riva - here the V-Brake-chaff separates the wheat-disc brakes. Bike friends, I can tell you a true Lago-pleasure trip.


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.41.html

Map/Elevation

Pictures


Download

Download the GPS file

Download the complete page