Wien - Hohe Wand - Wien (2 Tage)


  • 158.1 km

    Distance

  • 188 m

    Min height

  • 1073 m

    Max height

  • 884 m

    Δ height

  • Road

  • Equip

  • Skill

  • Effort

Track Description


Diese 2-Tages-Tour führt zuerst von Wien 23 aus über Perchtholdsdorf, den Naturpark Förenberge, Weißenbach, einen Wildpark (in dem Radfahren verboten ist), Gaaden, den Hohen Lindkogen (bei Baden) und den Dernberg nach Pottenstein - dort ist nach ca. 4 Stunden Fahrt erst einmal Mittagspause (als Waypoint sind zwei Wirtshäuser eingezeichnet) angesagt. Gestärkt und hochmotiviert gehts weiter über Grillenberg, den Lindkogel (bei Hernstein) und Wopfing nach Dreistetten. Von dort aus beginnt langsam die Auffahrt auf die Hohe Wand. Wer nicht zu sehr mit klettern beschäftigt ist kann das fabelhafte Panorama genießen. Letztendlich kommt man irgendwann nach weitern 3 bis 4 Stunden und insgesamt 2500 Höhenmetern am Etappenziel des ersten Tages an (in unserem Fall der Gasthof Postl - siehe Waypoint). Kurz bevor ihr den Postl erreicht, kommts am Skywalk vorbei - eine Metallkonstruktion, die frei über dem Abgrund hängt - cool - unbedingt anschaun! Am zweiten Tag dieser Tour darf man sich auf ein entweder gemütliches Heimradeln oder - wie wir - auf einen tempoorientierten Ritt entlang des Wiener Neustädter Kanals zurück nach Wien freuen. Aber zuerst gibts noch - damit die Pumpe am Morgen gleich wieder in Schwung kommt - den letzten Rest an Höhenmetern auf die Kleine Kanzel abzustrampeln (sehr schöne Aussicht auf den Schneeberg und das Raxgebirge). Die Hohe Wand Straße hinunter hoffen, dass die Bremsen halten, von unten noch einen Blick auf die Felsen der Hohen Wand werfen und den Kurs Richtung Heimat einschlagen.   Zusammengefasst: 1. Tag - 7 Stunden reine Fahrzeit (ca. 80) und mächtig Höhenmeter; es gibt im Allgemeinen viele breite Schotterwege mit feinem bis grobem (faustgroße Steine) Schotter, verblockte Waldwege mit vielen Wurzeln, von Pferden ausgetrampelte Schlammpassagen - sogar ein kleiner Freeride ist dabei (da hab ich einfach keinen anderen Weg gefunden - vorsicht Sturzgefahr ;-) ). Einige wenige Straßenkilometer ließen sich leider nicht vermeiden. 2. Tag - zurück das Ganze in 4 Stunden reiner Fahrzeit (geht natürlich auch genussvoller, aber mein Kollege hatte wohl Heimweh...) und ein paar wenige Höhenmeter am Beginn der Etappe; erst über Schotter und Fels, dann vorwiegend über Straßen, breite Schotterwege und aphaltierte Radwege. Fazit - Die Tour ist auf jeden Fall nur etwas für Trainierte; ansonsten sollte man einen oder zwei "Hügel" auf der Hinfahrt umfahren - sonst machts keinen Spaß. Wir fandens super und würdens wieder tun!


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.40164.html


This 2-day tour takes you first of Vienna 23 from over Perchtholdsdorf, the natural park Förenberge, Weissenbach, a wildlife park (is banned in cycling), Gaaden, the High Lindkogen (in Baden) and Dern Berg to pot stone - there is after about . 4 hours drive once lunch break (as Waypoint are two inns located) announced. Strengthened and motivated you continue on Grillenberg, the Lindkogel (at Hernstein) and Wopfing after Dreistetten. From there, slowly turn onto the High Wall. Who is not concerned too much with climbing can enjoy the fabulous views. Ultimately, one comes sometime after farther 3 to 4 hours and a total of 2500 meters of altitude on the milestone of the first day (in our case, the Gasthof Postl - see waypoint). Just before you reach the Postl, kommts the Skywalk pass - a metal structure that is freely suspended over the abyss - cool - watch absolutely! On the second day of this tour may be on either a comfortable home or biking - like us - look forward to a tempo-oriented ride along the channel Wiener Neustadt to Vienna. But first there - so that the pump in the morning comes right back on track - the last bit of height meters on the little pulpit abzustrampeln (very nice view of the snow mountain and the Raxgebirge). The High Wall street down hope the brakes hold, still take a look at the rocks of the high wall from below and the course towards the home turn. & Nbsp; In summary: Day 1 - 7 hours driving time (approximately 80) and powerful altitude; There are generally many wide gravel paths with fine to coarse (fist-sized stones) gravel, splinted forest trails with many roots, ausgetrampelte of horses mud passages - even a small Freeride is (because I've simply found no other way - beware the danger of falling;-)) . Unfortunately, a few kilometers of road could not be avoided. Day 2 - back the whole thing in 4 hours of actual driving time (also goes enjoyable, but my colleague had probably homesick ...) and a few meters in altitude at the beginning of the stage; only on gravel and rock, then mainly on roads, wide gravel paths and bike trails aphaltierte. Conclusion - The Tour is definitely only for Trained; otherwise you should one or two & quot; hill & quot; detour on the way - otherwise makes it not fun. We fandens great and do würdens again!


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.40164.html

Map/Elevation

Ad

Pictures


Download

Download the GPS file

Download the complete page

Ad