DT21 Neckargemünd – Eberbach – Katzenbuckel und zurück


  • 54.2 km

    Distance

  • 108 m

    Min height

  • 613 m

    Max height

  • 505 m

    Δ height

  • Road

  • Equip

  • Skill

  • Effort

Track Description


Zuerst am Neckar entlang bis Eberbach, dann eine kleine steile Odenwaldrunde und am Neckar wieder zurück. Schon die Ausblicke auf die Burgen und Orte am Neckar lohnen die Tour. Wir starteten wieder in Neckargemünd und fuhren dem bezeichneten Neckarradweg flussaufwärts entlang nach Eberbach, zuerst schöne Sicht auf Dilsberg, dann auf Hirschhorn. Einem Tipp folgend gings ab Eberbach die alte Dielbacher Straße (geteert, autofrei) rauf. Dann weiter auf ausgeschilderter Straße zum Gasthaus am Katzenbuckel. Zum Schluß wars ein recht steiler Trail zum Aussichtspunkt, höchster Punkt des Odenwaldes.Bei der Abfahrt kann man ruhig dem Track über Meisental nach Oberdielbach folgen, dann geht’s endlos auf der Zwingenberger Straße (Sandstraße) über die Burg Zwingenberg an den Neckar zurück. Eine Fähre (1 Euro) bringt einen an die andere Flussseite und man kommt wieder nach Eberbach zurück. Nun dem bekannten Weg Richtung Heidelberg zurückfahren. Ich habe in Eberbach bei der Stadtbesichtigung und vor der Rückfahrt das Navi ausgeschaltet, damit es keine Überlagerungen gibt. So, das wars mit unserer Deutschlandtour! Vielleicht wird der eine oder andere zur Nachahmung animiert. Würde mich dann über ein Email freuen! Anmerkung zu meinen Einträgen DT (Deutschlandtour) 01 bis DT 21: Wir wollten Deutschland kennenlernen und nahmen uns im Juni 2009 4 Wochen Zeit. Fahrt mit Auto (insgesamt 3500 km) zu den Ausgangspunkten und von dort in der Regel mit dem Fahrrad Rundtouren. Weg: Sächsische Schweiz mit Dresden und Meissen, Spreewald, Berlin/Potsdam, Mecklenb. Seenplatte, Stralsund/Rügen, Raum Bremen, Münsterland mit Ruhrpott, Eifel, Neckar/Odenwald. Die Tourenvorschläge wurden verschiedenen Reiseführern entnommen, selbst anhand Kartenmaterial und Infos bei den Fremdenverkehrsämtern ausgearbeitet und z.T. auch bei gps-tour.info entdeckt. Sie wurden aber immer so kombiniert und erweitert, dass neue, zumeist längere Touren entstanden sind. Sollte jemand den einen oder anderen Weg als den seinen erkennen: nicht böse sein! Man sollte alle Tourenvorschläge in der Gesamtheit sehen. Ich habe mich bemüht, nicht einfach vorhandenen Tourenvorschlägen nachzufahren. Auch habe ich versucht, die Eindrücke immer mit dem Fotoapparat festzuhalten.


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.39255.html


First, along the Neckar to Eberbach, then a little steep Odenwald round and am Neckar back. Even the views of the castles and towns on the Neckar worth the tour. We started back in Neckargemuend and drove the designated bike path upriver along Neckar to Eberbach, first nice view of Dilsberg, then Hirschhorn. Following a tip went from Eberbach Dielbacher the old road (paved, car-free) up. Continue on the signposted road to the guest house on the cat's back. Finally threw a steep trail to the view point, highest point of the Odenwaldes.Bei the descent you can still follow the track over Meisental after Oberdielbach, then goes & rsquo s endlessly on the Zwingenberger road (dirt road) on the castle Zwingenberg to the Neckar back. A ferry (1 €) brings one to the other side of the river and takes you back to Eberbach. Now the familiar path towards Heidelberg back. I turned in Eberbach near the city tour and before returning the Navi, so there are no overlays. So, that's our tour Germany! Maybe one or the other is to imitate it. I would then appreciate an email! Comment on my entries DT (Germany Tour) 01 to 21 DT: We wanted to get to know Germany and took us in June 2009, four weeks time. Ride on car (3,500 miles) to the starting points and from there usually by bike round trips. Way: Saxon Switzerland with Dresden and Meissen, Spreewald, Berlin / Potsdam, Mecklenb. Lakeland, Stralsund / Rügen, the Bremen, Münster country Ruhr area, Eifel, Neckar / Odenwald. The Tour suggestions were taken from various guidebooks, even elaborated based maps and information at the tourist offices and some detected even by gps-tour.info. But they were always combined and extended to cover new, mostly longer trips incurred. Somebody should tell the one or other way than his: do not be angry! You should see all tour proposals in their entirety. I have tried to reproduce long not simply existing tour suggestions. Also, I tried to always retain the impressions with the camera.


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.39255.html

Map/Elevation

Pictures


Download

Download the GPS file

Download the complete page