Von Weilheim über Kirnberg, die Echelsbacher Brücke und Peiting auf den Hohen...


  • 65.4 km

    Distance

  • 556 m

    Min height

  • 991 m

    Max height

  • 435 m

    Δ height

  • Road

  • Equip

  • Skill

  • Effort

Track Description


Von Weilheim fahren wir Richtung Süden nach Polling . Hier loht sich ein Abstecher zur Stiftskirche St. Salvator mit dem mächtigen 1733 errichteten Portalbau. Ab Oberhausen fahren wir ca. 5 km auf der Kreisstraße WM 15. Kurz vor Peißenberg biegen wir links ab. Hinauf über die Weiler Wieser und Armeleiten erreichen wir das herrlich gelegene Gut Grambach. Kurz vorher kommen wir an Gehegen mit Hirschen und Steinböcken vorbei. Dahinter liegt der Kirnberg. Doch vorher geht es noch mal bergab. Teilweise steil fahren wir den Kirnberg rauf. Es loht sich, sich mal nach Norden umzudrehen: Der Hohe Peißenberg (988m) liegt dann vor uns. Dort werden wir in ca. 2 1/2 Stunden selbst sehen  und zum Kirnberg rüber schauen.  Durch das Breitfilz fahren wir unterhalb von Schönberg auf eine kleine Kapelle zu. Hier bleiben wir stehen und geniessen den großartigen Blick aufs Hörnle, die Ammergauer Alpen und dahinter das Wettersteingebirge. Über die Echelsbacher Brücke sollte man das Bike auf dem nördlichen Gehweg schieben um in Ruhe den Tiefblick zu genießen. In 76m Tiefe schlängelt sich die Ammer durch das wilde Ammertal. In Rottenbuch sollte man einen Abstecher zur dreischiffigen Basilika mit gewaltigem Stuckdekor im Rokoko-Stil nicht versäumen. An der Moosbeckalm nördlich von Rottenbuch ist Zeit zum Einkehren.  Mit frischen Kräften gehts weiter einen kleinen Aufstieg hinauf zum Straußberg bevor wir Peiting erreichen. Nach der Ortsdurchfahrt führt die Strecke durch das Weiter Filz nach Hetten, nördlich des Hohen Peißenberg. Auf der Frauenwaldstraße gehts hinauf auf den Berg. Eine landschaftlich schöne und wenig benutzte Auffahrt. Links sehen wir den Ammersee mit dem Kloster Andechs. Die letzten Höhenmeter geht's am Fernsehturm vorbei auf den Gipfel. An der Kirchenmauer machen wir Pause und schauen hinüber zum Kirnberg und können so fast die ganze Tour überblicken. Die Wallfahrtskirche auf dem Hohen Peißenberg schauen wir uns natürlich noch an. Auf der Sonnenuhr an der Kirche steht ein ein treffender Satz: tempus fugit - Zeit fliegt. Und so starten wir zu einer rasante Abfahrt über den St. Michaelsweg  hinunter nach Peißenberg. Über Kugelsbühl gehts zurück nach Weilheim.


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.38099.html


Weilheim we head south after polling. Here loht a trip to the Collegiate Church of St. Salvator with the powerful built in 1733 gantry. From Oberhausen we drive about 5 km on the county road WM 15 Shortly before Peißenberg we turn left. Up through the hamlets of Wieser and arms passing we reach the Good grief Bach superbly located. Shortly before we come to enclosures with deer and ibex over. Behind it lies the mountain Kirn. But before it goes down again. Sometimes we take the steep mountain Kirn up. It flares up, turn around times to the North: The High Peißenberg (988m) then lies before us. There we will see in about 2 1/2 hours even & nbsp; and look for Kirn mountain over. & nbsp; By Breitfilz we go below Schoenberg to a small chapel. Here we stop and enjoy the magnificent view of the Hoernle, the Oberammergau Alps and behind the Wettersteingebirge. About the Echelsbacher bridge should the bike on the northern walkway push to peacefully enjoy the view down. In 76m depth, the Ammer meanders through the wild Ammertal. In gang book you should not miss a trip to the three-aisled basilica with a huge stucco decoration in the rococo style. At the Moosbeckalm north of gang book time to stop by & nbsp. With fresh forces on it goes a small rise up to Straußberg before we reach Peiting. Following the road through the route takes you through the more felt by Hetten, north of Hohenpeienberg. On the woman forest road go up the mountain. A scenic and little-used driveway. Links we see the Ammersee with the Andechs Monastery. The last meters in height at the TV tower over the summit. At the church wall, we take a break and look over to Kirn mountain and can almost see the whole tour. The pilgrimage church on the Hohenpeienberg we look naturally to yet. On the sundial on the church is a an apt sentence: & nbsp; tempus fugit - time flies. And so we start our rapid descent over the St. Michaelsweg & nbsp; down to Peißenberg. About Kugelsbühl go back to Weilheim.


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.38099.html

Map/Elevation

Ad

Pictures


Download

Download the GPS file

Download the complete page

Ad