Leifers - Weissenstein


  • 35.7 km

    Distance

  • 233 m

    Min height

  • 1778 m

    Max height

  • 1544 m

    Δ height

  • Road

  • Equip

  • Skill

  • Effort

Track Description


Start in Leifers am Parkplatz beim neuen Friedhof.Vorbei an der Kirche immer gerade aus Richtung Brantental. Am Haus Emmaus nicht der Beschiderung folgen sondern weiter bis rechts eine Brücke über den Bach führt.Zuerst geht es einige Meter gemütlich dann geht es gleich ordentlich zur Sache, der Weg ist zwar zementiert aber man muss den Schwerpunkt ziemlich weit nach vorne bringen um das Vorderrad am Boden zu halten so steil ist der Weg. Nach 500 Metern flacht es ein bisschen ab man soll sich aber nicht zu früh feuen denn gleich wird es wieder richtig steil.Am Ende des Betonstreifens nehmen wir den Weg rechts,geradeaus ist er nicht befahrbar.Von jetzt an ist die Steigung wieder normal.Vorbei am verlassenen Buchnerhof gelangen wir zu einer Kreuzung mit einer Schranke. Wer lieber auf der Forstsrasse fährt kann die Schranke passieren und immer dem Hauptweg folgen, später auf Asfalt bis Peterberg und weiter nach Weissenstein ohne nennenswerte schwierigkeiten mit schöner Aussicht Richtung Bozen. Wir nehmen den linken Steig und gelangen bald wieder zum Wallfahrtsweg, der wechselnde Untergrund zwingt andauernd den Fahrstiel anzupassen, mal flach mal steiler,mal fester Boden,mal Geröll aber immer fahrbar ausser einige ganz kurze Passagen. Vorbei am ehemaligen Gasthof Halbweg und dem geschlossenen Gasthof Dreiviertelweg gelangen wir zu Strasse Peterberg-Deutschnofen diese überqueren wir um auf dem Wallfahrtsweg weiterzufahren. Nach einem kurzen Steilstück wo man notgedrungen das Rad schieben muss kommt bald der Parkplatz und die Kirche von Weissenstein erschent hinter den Bäumen,was für ein Anblick, die grünen Wiesen, die Kirche und der blaue Himmel, einfach schön. Wir fahren die Teerstrasse hoch,umrunden das Gasthaus und gelangen zum Platz hinter der Kirche.Nach einer kleinen Stärkung und der obligatorischen Kerze für die Muttergottes ( natürlich geben wir eine kleine Spende) nehmen wir den Weg an der Kirche vorbei und nach einer kurze Steigung die nochmals etwas abverlangt gelangt man zur Forststrasse der wir liks folgen,von jetzt an geht es ziemlich gemütlich bis zum Kösertal. Hier folgen wir der Beschilderung Neuhütte.Nach zirka 2km sind wir am höchsten Punkt der Tour angelangt. Wer hier noch Zeit und Puste übrig hat kann rechts bis zum Aurer Leger fahren,es ist ein schöner Forstweg mit einem ganz kurzen Teilstück ( zirka eine halbe Stunde ). Wir fahren gerade aus Richtung Laab Alm und weiter nach Deutschnofen.Am Rondell Richtung Dorfmitte und kurz vor dem Hauptplatz am Recyclighof vorbei geht es auf Teerstrasse bergab. Achtung! Bei einem Bauernhof laufen immer Hühner auf der Strasse, bitte Vorsicht. Am Ende der Teerstrasse bei der ehemaligen Kläranlage beginnt es wieder ziemlich steil zu werden und man muss die Bremsen mit Vorsicht bedienen,die Wasserabkehren sind sehr tief und der Untergrund besteht aus losem Schotter aber es dauerd nicht sehr lange und der Weg wird dann wieder flacher und die Abfahrt macht sehr Spass. Am Ende der Schotterstrasse überquert man eine Holzbrücke und vorbie an der Schwabmühle gelangt man auf Teerstrasse rasch nach Leifers und zum Parkplatz.


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.38040.html


Start in Leifers on parking by the new Friedhof.Vorbei at the church straight toward Brantental. Not follow at Emmaus House of Beschiderung but further to the right, a bridge over the creek führt.Zuerst a couple of meters comfortably then it is equal to the neat thing, the way is indeed cemented but you have to focus pretty far forward to bring the front wheel to keep on the ground so steep is the way. After 500 meters, it flattens out a bit from you but will not feuen too early because soon it will again correctly steil.Am end of the concrete strip, take the path on the right, straight on, he is not befahrbar.Von now the slope is again normal.Vorbei on abandoned Buchnerhof we reach a junction with a barrier. If you prefer traveling on the forest breed can pass through the barrier and continue along the main road, later on tarmac to Peter Berg and on to white stone without significant difficulties with beautiful views towards Bolzano. We take the left trail and go right back to the pilgrimage, the changing ground forces constantly adapt to the driving shaft, sometimes flat sometimes steep, sometimes solid ground, sometimes boulders but always mobile, except some very short passages. Past the former inn half way and the closed inn Dreiviertelweg we arrive at street Petersberg German stove this we cross to continue on the pilgrimage. After a short steep section where you can push the wheel of necessity must soon come to the parking lot and the church of white stone erschent behind the trees, what beautiful a sight, the green meadows, the church and the blue sky, easy. We drive up the paved road, walk around the inn and go to the place behind the Kirche.Nach a little refreshment and the obligatory candle for the Mother of God (of course, we give a small donation) we take the road past the church and after a short climb again demanded something you get to the forest road which we follow liks, from now on it is quite comfortable to Kösertal. Here we follow the signs Neuhütte.Nach about 2km we have reached the highest point of the tour. If you have time and breath left here can drive right up to the Aurer Leger, it's a beautiful forest with a very short section (about half an hour). We drive straight towards Laab Alm and on to Deutschnofen.Am roundabout towards the village center and close to the main square on Recyclighof past it goes downhill on paved road. Watch out! In a farm chickens always run on the road, please use caution. At the end of the paved road at the former sewage treatment plant, it begins to be quite steep and you have the brakes with caution operate, the Wasserabkehren are very deep and the subsoil consists of loose gravel but it and dauerd not very long and the path is again flat the exit makes it very fun. At the end of the dirt road crossing a wooden bridge and vorbie at the Schwab Mill can be reached on tarred road quickly to Laives and the parking lot.


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.38040.html

Map/Elevation

Ad

Pictures


Download

Download the GPS file

Download the complete page

Ad