Sardinien - Burcei, Via dell' Argento


  • 62.8 km

    Distance

  • 18 m

    Min height

  • 661 m

    Max height

  • 643 m

    Δ height

  • Road

  • Equip

  • Skill

  • Effort

Track Description


Landschaftlich schöne und abenteuerliche Tour entlang alter Mulipfade zu aufgelassenen Silbermienen. Die Tour ist nicht so sehr wegen der zu bewältigenden Höhenunterschiede anstrengend, sondern wegen der teilweise schlechten Wege, die ein entspanntes Biken kaum zulassen. Trotzdem sehr empfehlenswert. Die Tour wird im Gegenuhrzeigersinn gefahren. Vom Parkplatz weg folgt man dem Riu Ollastu auf gutem Wirtschaftsweg. Wenn sich dieser vom Fluss löst stehen die ersten Steigungen an. Nach Erreichen einer Viehtränke gelangt man auf den alten Mulipfad, der sich wunderschön mit wenig Steigung die Hänge über dem Riu Ollastu entlang zieht. Leider ist der Pfad anfänglich an wenigen Stellen (kurze Schiebepassagen), später an vielen Stellen (kurze Fahrpassagen) verfallen. Die "Höhlen", die man gelegentlich vom Weg aus passiert, sind alte Silbermienen. Heute werden sie von den Kühen als Toilette benutzt, weswegen wir keine erkundet haben. Zum Ende hin wird der Weg wieder etwas besser fahrbar. Man gelangt schließlich zu einigen Ställen und auf Forstwege. Jetzt stehen wieder Steigungen auf dem Programm. Irgendwann wird die Hochebene erreicht und man hat einen weiten Blick bis nach Burcei. Spätestens jetzt merkt man, dass es wirklich noch recht weit bis zum Ziel ist. Im stetigen auf und ab erreicht man endlich das Dorf Burcei und wundert sich, dass so wenig Höhenmeter so anstrengend sein können. Der Cappucino in Burcei schmeckt dafür um so besser. Ab Burcei gibt es die Möglichkeit, weiter auf Forstwegen zurück zu fahren (siehe Link unten). Aus Zeitgründen sind wir auf der Hauptstraße gefahren, was uns zumindest eine rasante Abfahrt beschert hat. Auch landschaftlich ist unsere Abfahrtsstrecke sehr empfehlenswert. Entlang der gesamten Tour haben wir keine astreine Quelle gefunden. Es gibt zu Beginn zwar genug Wasser, aber auch viele Rinder...


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.37704.html


Scenic and adventurous tour along old Mulipfade to abandoned silver mines. The tour is not so very exhausting due to the problems experienced in altitude, but because of the partly bad roads that barely allow a relaxed biking. Nevertheless, highly recommended. The tour is run in a counterclockwise direction. From the parking lot away following the Riu Ollastu on good agricultural road. If it comes away from the river are on the first slopes. After reaching a cattle trough leads to the old mule track, the beautiful with little slope runs the slopes above the Riu Ollastu along. Unfortunately, the path is initially in a few places (short sliding passages), expire later in many places (short driving passages). The & quot; caves & quot ;, you happen occasionally from the road, are old silver mines. Today they are used by the cows as a toilet, but we have not explored. Towards the end of the road is something better mobile again. We finally arrived at some stables and on forest roads. Now stand back uphill on the program. Eventually, the plateau is reached and one has a wide view up to Burcei. By now you realize that it really is still quite far to the goal. In steady up and down you finally reach the village Burcei and surprised that so little altitude can be so exhausting. The Cappucino in Burcei tastes for the better. From Burcei there is the option to continue on forest roads to drive back (see link below). Due to time constraints we are & nbsp; drove the main street, which has at least given us a rapid descent. Even our scenic downhill course is highly recommended. Along the tour we have no knotless & nbsp; source found. There are at the beginning, although enough water, but also many cattle ...


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.37704.html

Map/Elevation

Ad

Pictures


Download

Download the GPS file

Download the complete page

Ad