Rif Nino Pernici


  • 46.7 km

    Distance

  • 71 m

    Min height

  • 1602 m

    Max height

  • 1531 m

    Δ height

  • Road

  • Equip

  • Skill

  • Effort

Track Description


Rif. Nino Pernici Torbole – Ledro – Enguiso – Rif Pernici – Capanna Grassi – Campi – Riva – Torbole Gestartet wurde in Torbole, dann am See über Riva zur alten Ponale-Straße. Diese hinauf Richtung Ledro See. Hinter dem Tunnel (wo die Autos wirder zu einem stoßen) kann man links ab auf einen geschotterten Radweg fahren (Einbiegung Richtung Pregasina) - hinauf haben wir bis zur Abzweigung nach Pre die Straße genommen (schohnt die Kräfte) - ab Pre auf aspahltiertem Radweg. Am Ledrosee gings dann links herum (bei Dos de Pur die Abzweidung zum Radweg nehmen, ansonsten kommen noch ein paar Höhenmeter hinzu). Am Ende des Ledrosee immer dem neuen Radweg folgen (manchmal kann man auch unten abkürzen wenn man will - der Weg ist aber sehr schön angelegt) bis hinter Bondel. Hier kann man eine kurze Anbzweidung zur Tremalzostraße wählen (steil über Rampen) - ansonsten gehts weiter über die Wiese bis zur Einmündung der Tremalzostr. Wir sind in diesem Fall so gefahren, die Abkürzung ist aber besser (haben wir später mal ausprobiert). Am End edes Ledro über die Hauptstraße rein nach Pieve di Ledor und zweite links Richtung Locca (so spart man sich die befahrene Hauptstraße). Nachdem man jedoch trotzdem wieder auf sie kommt, weiter durch Locca nach Engusio und dort rechts den Beschilderungen Rif Pernici folgen. Schnell gehts es recht steil auf einer kleinen Bergstraße bergauf. Nach ¾ des Audstiegs gehts es von Aspahlt in guten Schotter über und nach Passieren einer Hochalm nochmals auf einem kleinen Waldweg die letzten Meter nach oben. (In Locca hat man die Möglichkeit für die Auffahrt eine Alternativroute zu wählen, in der Karte mit Bb bezeichnet - haben wir aber noch nicht probiert.) Nach der Rast im Refugio gehts auf dem Wanderweg in teils engen und steilen Kehren auf Schotter bergab. Schon manchmal recht „kniffelig“, da ist dann doch ein wenig Technik gefordert. Nach einiger Zeit erreicht man Capanna Grassi wo die Möglichkeit zur zweiten Pause besthet und auch ein Single Traiol wenn man sich rechts hält. Wir sind jedoch weiter auf Schotter und später Aspahlt Richtung Campi gefahren. Unten im Ort rechts halten und man gelangt auf den Weg Nr. 402 Richtung Riva. Dort gehts dann schön auf Schotter und Rampen hinab nach Riva. Durch die Stadt zurück nach Torbole und verdientes Tourbier genießen. Die 4h 22min sind die reine Fahrtzeit (also ohne Pausen).


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.36958.html


Rif. Nino Pernici Torbole & ndash; Ledro & ndash; Enguiso & ndash; Rif Pernici & ndash; Capanna Grassi & ndash; Campi & ndash; Riva & ndash; Torbole in Torbole was started, then the lake over Riva to the old Ponale road. This upward direction Ledro Lake. After the tunnel (where the cars wirder to a bump) you can turn left on a gravel bike path ride (inflection direction Pregasina) - up the road we have taken to the junction for Pre (schohnt the forces) - from Pre to aspahltiertem bike path. The Lake we went around to the left (take at Dos de Pur the Abzweidung to the bike path, otherwise still being added a few meters). At the end of Ledrosee always follow the new bike path (sometimes you can also abbreviate below if you want - the way but very nicely) to behind Bondel. Here you can choose a short Anbzweidung to Tremalzostraße (steep ramps) - otherwise you continue across the meadow to the confluence of Tremalzostr. We went into this case so that abbreviation is better (we later tried once). At the end ach Ledro on the main road purely to Pieve di Ledor and second left to Locca (this saves the busy main road). After, however, still comes back on it, continuing through Locca after Engusio and from there follow the signs right Rif Pernici. It quickly go quite steep on a small mountain road uphill. After & frac34; the Audstiegs it go from tarmac over in good gravel road and after passing a mountain pasture again on a small path the last few meters to the top. (In Locca there is the possibility for the driveway to choose an alternative route, referred to in the map with Bb - but we have not tried it yet.) After the break in Refugio ready to hit the trail in some narrow and steep hairpin bends on gravel downhill. Even sometimes quite & bdquo; tricky & ldquo ;, there a little technique is still required. After some time you reach Capanna Grassi where the possibility for second pause besthet and also a single Traiol if you keep to the right. Nevertheless, we are on gravel and tarmac later moved towards Campi. Hold down the right place and you get to the trail no. 402 towards Riva. Here, we go nicely on gravel and ramps down to Riva. Through the city back to Torbole and tour earned beer. The 4h 22min, the journey time alone (ie without pauses).


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.36958.html

Map/Elevation

Ad

Pictures


Download

Download the GPS file

Download the complete page

Ad