Lago di Como - Sorico - Verceia - Codera - Coeder (Refugio)


  • 57.9 km

    Distance

  • 206 m

    Min height

  • 1299 m

    Max height

  • 1093 m

    Δ height

  • Road

  • Equip

  • Skill

  • Effort

Track Description


Bike und Hike Tour in das Hochtal oberhalb von Verceia. Hoch geht es in Verceia anfangs auf der Straße, dann ca. 300hm schiebend zum spektakulären Felsweg (errichtet für das Wasserkraftwerk das alle Bäche zentral sammelt) mit divesen unbeleuchteten Tunneln. Da der Weg in der Höhe Codera abgebrochen ist sollten nur bei der Abzweigung nach Codera nur laufwillige und technisch versierte weiterfahren, da ab hier viel geschoben werden muß (es hat aber auch Fahrpassagen). Codera ist auf jeden Fall einen Besuch wert, man kann das Rad auch bei der 2ten Steinbrücke vor Codera stehen lassen und Codera zu Fuß besuchen (Osteria mit Übernachtungsmöglichkeit). Der lange Höhenweg im Fels ist nahezu komplett fahrbar, am Anfang den Kopf in den Tunneln einziehen, wenn ihr im Tunnel radeln solltet. Ab Codera hat es immer wieder Fahrpassagen, jedoch die Höhe wird weitgehend schiebend gemacht. Herunter geht der Track nach dem Stauwehr durch den normal ziemlich leeren Fluß auf den Höhentrail, es gibt leider keine Brücke im oberen Flußlauf. Die Flußquerung ist bei normalem Wetter trockenen Fußes möglich. Nach ein paar Kilometern ist der Felsweg abgebrochen, so daß man steil nach Codera zum Fluß runter laufen muß (diesen Abschnitt kann man auf der Auffahrt umfahren), an der Brücke bei Codera wieder hoch auf den Höhenweg. Die Abfahrt nach Verceia ist der alte Wanderweg, wem der nicht gefällt kann zum Schluß die Straße (Auffahrt) benutzen. Die Tour ist recht hart aber auch schön. Am höchsten Punkt in Coeder (und 2km davor) ist ein Refugio mit Übernachtungsmöglichkeit, die Landschaft errinert mit seinen Nadelwäldern und wildem Flußtal an das Engadin. Das Refugio liegt auf 1300hm und ist Ausgangspunkt für Bergtouren. Die Berge um das Refugio gehen auf 3000m!! Als Bergwanderung gibt es die Tour auch bei GPS-Tour.


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.3695.html


Bike and Hike Tour in the valley above Verceia. High it goes in Verceia initially on the road, then about 300HM pushing the spectacular rocky path (built for the water plant, the centrally collects all the streams) with divesen unlit tunnels. Because of the way in the height Codera is canceled should only runnable and technically savvy continue only at the sign to Codera as much from here must be pushed (it also has driving passages). Codera is definitely worth a visit, you can wheel also at the 2nd bridge before Codera leave and Codera walking visit (Osteria with accommodation). The long mountain trail in the rock is almost completely mobile, at the beginning to duck into the tunnels when you should ride in the tunnel. From Codera it has repeatedly driving passages, however, the amount of which is made largely pushing. Goes down the track after the dam through the normally fairly empty river to the height Trail, unfortunately there is no bridge in the upper course of the river. The river crossing is possible in normal weather with dry feet. After a few kilometers of rocky path is broken, so you have to run steeply down to the river Codera (this section can be bypassed on the driveway), on the bridge at Codera back up on the trail. The descent to Verceia is the ancient footpath, whom the like can not use in the end the road (driveway). The tour is pretty hard but also beautiful. At the highest point in Coeder (and 2km before) is a Refugio with accommodation, the landscape reminds with its pine forests and wild river valley of the Engadin. The Refugio is on 1300hm and is the starting point for mountain tours. The mountains to the Refugio go on 3000m !! As a mountain hike there is the tour even with GPS Tour.


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.3695.html

Map/Elevation

Pictures


Download

Download the GPS file

Download the complete page