Weisenbach, 6 Dörfer, 9 Bäche


  • 26.7 km

    Distance

  • 183 m

    Min height

  • 523 m

    Max height

  • 339 m

    Δ height

  • Road

  • Equip

  • Skill

  • Effort

Track Description


Wegpunkte: Weisenbach -  Reichental - Langenbrand - Gausbach - Forbach - Bermersbach - Weisenbach   Beschreibung: Wir radeln von Weisenbach entlang des Murgtalwanderweges Richtung Hilpertsau. Am Ortseingang Hilpertsau überqueren wir die Bahnlinie Richtung Reichental. Entlang des Kunstweges am Reichenbachtal, vorbei an den typischen Tiroler Heuhütten geht es hinauf nach Reichental (370m).  In Reichental biegen wir nach ca. 500m rechts in den Ebenweg  zum Schöllkopf. Über das Latschigbachtal, vorbei am Rod geht es zum Katzenfelsen. Wir geniessen von hier die herrliche Aussicht ins vordere Murgtal und radeln auf festem Untergrund über das alte Mühlbachtal zur Grundhütte des Schwarzwaldvereines Langenbrand.  Vorbei am Rastplatz Talblick (Obst und Gartenbau Langenbrand) geht es auf einem kurzen Single Trial hinunter nach Gausbach  - Forbach. Ab der Murgbrücke in Forbach  beginnt der letzte Anstieg durch das Sersbachtal (entlang dem Ziegenpfad)  nach Bermersbach.  Von Bermersbach geht es über den Stielrain zurück zum Ausgangspunkt nach Weisenbach   Info:Tiroler Heuhütten des  Murgtales Eine Besonderheit des Murgtals sind die sogenannten Tiroler Heustadelwiesen. Wegen des engen Tales musste vor etwa 350 Jahren unter großen Mühen in den steilen Murgseitentälern der Wald gerodet werden. Die Wiesen wurden als Heuwiesen genutzt, da sie für die Beweidung zu steil und zu feucht waren. Einwanderer aus Tirol brachten die Bauweise der hölzernen Heuhütten mit. In den Heuhütten lagerte das Heu und konnte im Winter mit einem Schlitten oder auch auf dem Rücken in einem hölzernen Tragekorb ins Tal gebracht werden.


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.36871.html


Waypoints way Bach - & nbsp; Reichental - Long Brand - Gausbach - Forbach - Bermersbach - way Bach & nbsp; Description: We cycle of Bach manner along the direction Murgtalwanderweges Hilpertsau. At the entrance Hilpertsau we cross the railway line towards Reichental. Along the path at the Reichenbach art, past the typical Tyrolean hay huts it goes up after Reichental (370m) & nbsp. In Reichental we turn after 500m turn right into Ebenweg & nbsp; for Schöllkopf. About the Latschigbachtal, past the Rod it comes to cats rock. We enjoy the magnificent views from here to the front Murg Valley and cycle on solid ground on the old Mühlbachtal to the basic hut in the Black Forest Association Long Brand & nbsp. Past the picnic area valley (fruit and horticulture Long Brand) it's on a short single trial down to Gausbach & nbsp; - Forbach. From the Murgbrücke in & nbsp; Forbach & nbsp; begins the final climb & nbsp; through the Sersbachtal & nbsp; (along the goat path) & nbsp; after Bermersbach. & Nbsp; From Bermersbach it goes over the stem Rain back to the starting point by way Bach & nbsp; Info: Tyrolean hay huts of & nbsp; Murg valley of the Murg A special feature are the so-called Tyrolean Heustadelwiesen. Because of the narrow valley had to be cleared with great effort in the steep Murgseitentälern the forest about 350 years ago. The meadows were used as hay fields, because they were too steep and too wet for grazing. Immigrants from Tirol brought the construction of wooden hay barns. In the hay huts stored hay and could be brought to a carriage or on the back in a wooden carrycot to the valley in winter.


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.36871.html

Map/Elevation

Ad

Pictures


Download

Download the GPS file

Download the complete page

Ad