Monte Caplone


  • 46.1 km

    Distance

  • 461 m

    Min height

  • 1864 m

    Max height

  • 1403 m

    Δ height

  • Road

  • Equip

  • Skill

  • Effort

Track Description


Start am Parkplatz oberhalb Vesio Richtung Tignale, vorbei an der Käserei ins Tal abfahren und nach der zweiten Steigung auf der Rechten Seite an einem Bildstock vorbei ins Val Tignalga. Jetzt ist der Asphalt zu Ende und es wird nach einer kurzen Flachstrecke ziemlich Ernst, jetzt heisst es ordentlich in die Pedale treten und der Untergrund fordert das ganze können. Bei ca 14 Km ist der Passo di Scarpape erreicht aber noch nicht der ersta Anstieg zu Ende, wir halten uns rechts und nach 1 Km erreicht man den Passo Puria (1370 mt ),von da geht es abwärts mit einigen kurzen Anstiegen bis Selva del Ponte. Ein steiler Zementweg rechts hoch zwingt uns wieder ordentlich Dampf auf die Pedale zu bringen, am Ende des Zementbandes wird es nicht unbedingt flacher und der Schotterweg gibt eigentlich keine Verschnaufpause bis zur Bocca di Cablone von wo aus man den Idrosee hinabsieht. Ab jetzt wird es menschlicher bis zur Malga Tombea von wo man den Übergang und den letzten wirklichen Anstieg sieht, zu früh gefreut zuerst geht es nochmals ein stückchen Bergab. An der Bocca di Campei ist der höchste Punkt der Tour erreicht (1822 mt ) und nach einer kurzen Pause und warm angezogen geht es bergab aber nicht ganz wie gewünscht denn es liegt noch ziemlich Schnee in den Mulden und so mancher umgeworfener Baum zwingt uns zum mehrmaligen absteigen, ausserdem ist ein Tunnel unpassierbar und man muss das Rad kurz aber steil über den Berg tragen. Nach 10km Abfahrt geht es die letzten 5 km ganz leicht bergauf bis zum Auto. Es gibt auf der ganzen Strecke praktisch keine möglichkeit sich zu verpflegen oder Wasser zu tanken also unbedingt mindestens 2 Liter Wasser und genügend Nahrung mitnehmen. Die Tour stellt hohe Anforderungen an Mensch und Material, bitte auf gute Reifen und Bremsen achten.


Start at the car park exit above Vesio Tignale direction, past the cheese into the valley and after the second slope on the right side at a shrine over the Val Tignalga. Now, the tarmac is over and it is pretty serious after a short flat route, now it means properly to pedal and the base calls the whole can. At about 14 km of the Passo di Scarpape but not yet reached the Ersta rise to an end, we keep to the right and after 1 km you reach the Passo Puria (1370 m), from there it goes downhill with some short climbs to Selva del Ponte . A steep cement walk right up forcing us back neatly steam on the pedals to bring, at the end of the cement strip, it is not necessarily flat, and the gravel is actually no respite to the Bocca di Cablone from where you can look down the Idrosee. From now on it is human to Malga Tombea from where you can see the transition and the last actual rise to early happy at first it goes downhill again a morsel. At the Bocca di Campei the highest point of the tour is reached (1,822 mt) and after a short break and dressed warm it goes downhill but not quite as desirable as it's still pretty snow in the valleys and so many overturned tree forces us to repeated descend, also is a tunnel impassable and you have the wheel wear short but steep on the mountain. After 10km exit turn the last 5 km easily uphill to the car. There are on the whole route virtually no possibility to cater for yourself or water to soak so be sure to take at least 2 liters of water and enough food. The tour makes high demands on man and machine, please ensure you have good tires and brakes.

Map/Elevation

Ad

Pictures


Download

Download the GPS file

Download the complete page

Ad