Dreck macht Speck - weg


  • 28.5 km

    Distance

  • 229 m

    Min height

  • 535 m

    Max height

  • 305 m

    Δ height

  • Road

  • Equip

  • Skill

  • Effort

Track Description


!!!Achtung Schiebepassage!!!!   Hi Leute, die Tour startet in Kemel am Sportplatz. Dort kann man das Auto gut abstellen und man hat ne gute Ausgangsposition. Man läßt beim Start den Sportplatz links liegen und fährt zwischen Gewerbegebiet und Sportplatz den Weg runter bis zum Campingplatz. Auf dieser abschüssigen Strecke sind viele Querrinnen eingegraben, die man erst sehr spät erkennt. Direkt am Campingplatz gehts dann links auf den Feldweg und man hält sich immer in der Nähe des Bachlaufes bis man zum Wispersee kommt. Hier ist eigentlich oft was los und man kann auch mal ein paar Momente ausharren und den Anglern zusehen. Nach nem gut hörbaren Petry Heil gehts dann weiter den Weg runter bis an die L 3035. Jetzt links und nach 100m rechts grobe Richtung Gerolstein. An der nächsten Abbiegung führt der Weg Richtung Niedergladbach nach links ab. Achtung hier muß man aufpassen dann nach ca 150m geht es links ziemlich spitz in den Wald. Die Einfahrt kann man schnell verpassen, sie ist recht unscheinbar. Von hier an gehts jetzt erst mal bergauf von 240 auf 400 Meter. Tip: Nehmt für die Tour keine Semislicks, trotz trockenem Wetter kommt aus den Felsen oft noch Wasser, welches dann die Wege runterläuft und die Sache oftmals recht schmierig macht. Wenn man oben ist, wird man wie fast überall nach steilen Anstiegen, mit echt schönen Aussichten und zunächst guten Wegen belohnt. Im weiteren Verlauf werden die Wege immer schwieriger. Durch schwere Rückmaschinen sind teilweise tiefe Furchen in die Wege gefahren. Jetzt gehts wieder mächtig bergab. Ihr kommt jetzt an die Stelle die ich mit mehrern Wegpunkten versehen habe. Ich bin hier nach der Abfahrt geradeaus den Berg wieder hoch - aber Leute Leute hier haben die Schweine den Wald umgegraben, das habt ihr noch nicht gesehen.- Also wenn ihr wollt, dann nehmt hier den schweren Weg und (ich muß es leider sagen) ihr werdet die meiste Zeit schieben und tragen oder ihr benutzt die Wegpunkte zum Ausweichen und kommt dann später wieder auf den Track zurück. Nachtrag: Vergesst die Wegpunktmarkierungen. Ich habe bis jetzt mehrere Ausweichrouten für diese Passage versucht. Auf fast allen "Nebenwegen" in diesem Wald haben die Wildschweine mehr als ganze Arbeit geleistet. Also meine derzeitige Empfehlung für diese Strecke: Benutzt den Ursprünglichen Track und schiebt das Bike ca 10min den Weg (Saupfad) rauf. Sorry ich kann derzeit noch keine fahrbare Alternative für den Anstieg bieten. Ich arbeite aber dran. Ihr fahrt dann an der Ortslage Langenseifen vorbei und überquert wieder die L 3374 und dann die L 3033. Dann gehts nach ca 300m wieder von der Landstrasse links ab. Hier könnt ihr euch sowohl rechts als auch links vom Bach halten. Ihr kommt in Kemel am Zebrastreifen in die Ortslage - dort haltet ihr euch links bergaufwärts und kommt dann automatisch wieder zum Sportplatz.   Viel Spaß. Ihr werdet dreckig  :-)  


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.34073.html


!!! Attention sliding passage !!!! & Nbsp; Hi folks, the tour starts in Kemel at the sports ground. There you can park the car well and it's got a good starting position. It is allowed when starting the sports field on the left and moves between the industrial area and sports field the way down to the campsite. On this steep route many transverse channels are dug, which can be seen until very late. Directly on the camping, we go left on the dirt road and you always sticks near the brook until you reach the Wispersee. Here is actually often something going on and you may sometimes endure a few moments and watch the anglers. After an amazing audible Petry salvation then you continue the way down to the L 3035 now left and after 100m right general direction Gerolstein. At the next turn of the path towards low-Gladbach leads off to the left. Attention here one must be careful then after about 150m turn left rather pointed in the forest. The entrance can be missed fast, it is pretty unimpressive. From here on, here we go only once uphill from 240 to 400 meters. Tip: Take the tour no semi slicks, despite dry weather comes from the rocks often still water, which then runs down the way and makes things quite often greasy. When you reach the top you will be rewarded as almost everywhere in steep climbs, with really nice views and good roads first. Subsequently, the paths are always difficult. By & nbsp; severe back machine partially deep furrows are driven in the way. Here we go again powerful downhill. You come now to the point that I have provided with mehrern waypoints. I am here after leaving the mountain straight up again - but people people here the pigs have dug up the forest that you & nbsp; her not gesehen.- So if you want, then take here the hard way, and (I must say unfortunately ) you will push most of the time and carry or you can use the waypoints for Dodge and then later comes back to the track. Addendum: Forget the Wegpunktmarkierungen. I have tried several alternative routes for this passage until now. Quot On almost all &; byways & quot; in this forest, the wild pigs have done more than all the work. So my current recommendation for this route: Uses the Original Track and pushes the bike about 10 minutes the way (Saupfad) up. Sorry I can not offer mobile alternative for the rise still. But I'm working on it. You drive then to the local situation Langenseifen over and crossed again the L 3374 and L 3033 Then we go to about 300m back from the road left. Here you can keep you on the right or left of the creek. You come in Kemel at the crosswalk in the local situation - where you think you left uphill and then automatically comes back to the sports field. & Nbsp; Have fun. You will dirty & nbsp; :-) & Nbsp;


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.34073.html

Map/Elevation

Ad

Pictures


Download

Download the GPS file

Download the complete page

Ad