022) Frankfurt - Osno Lubuskie - Frankfurt (E11)


  • 68.1 km

    Distance

  • 7 m

    Min height

  • 96 m

    Max height

  • 88 m

    Δ height

  • Road

  • Equip

  • Skill

  • Effort

Track Description


Streckenpunkte: Rathaus in Frankfurt (Oder) - Grenzbrücke - Slubice -Südlicher Oderdamm (kombinierter Rad- und Fußweg auf dem Damm mit gelb-weißer Wandermarkierung) - Slubicer Basar - Slubicer Stadion (ehemaliges Frankfurter Ostmarkstadion zwischen 1927-45) - Kleiststein - Stare Biskupice - Sulow - Drzensko - Lubiechnia Wielka - Lubiechnia Mala - Waldsee - Stadtmauer von Osno - St. Jakobi-Kirche Osno - Badesee - Jüdischer Friedhof - Dietrich-Eckart-Turm - Swiniary - Radow - Starkow - Bischofsee (Stare Biskupice) - Drzecin - Pferderanch/Badesee - Kleiststein - Slubicer Basar - Stadtbrücke - Frankfurt (Oder). Osno Lubuskie (dt. Drossen) ist eine der wenigen Städte der Region, in der die mittelalterliche Wehrmauer erhalten geblieben ist. Sie wurde 1477 auf einer Länge von 1.350 Meter errichtet und verfügte über 12 Basteien. Das älteste Bauwerk von Osno ist die Jacobikirche aus dem Jahre 1298 mit ihrem Spätrenaissance-Altar, der Kanzel und dem Taufbecken aus dem 17. Jahrhundert. In der Pfarrbibliothek wird die Weltchronik von Schedel (1494) und ein Posener Meßbuch (1505) mit farbigen Holzstichen aufbewahrt. Das überregional wertvolle Rathaus stammt aus dem Jahre 1544 und wurde im 19. Jh. im Stil der Neorenaissance mit gotischen Elementen umgebaut. All das zeugt davon, dass Osno einst ein Hauptort im historischen Sternberger Land und seine einzige Münzstätte war. Osno war nicht nur Zentrum der Verwaltung, sondern auch berühmt für Tuchherstellung, Bierbrauen und Gartenbau, sowie ab dem 19. Jh. für den Abbau von Torf und Braunkohle. Der Krieg vernichtete zwar 70% der Häuser, jedoch hat die Stadt immer noch ein besonderes Flair. Wasserfreunde finden in und um die Stadt reichhaltige Erholungsmöglichkeiten: Nördlich der Stadt ist der See Reczynek mit seinem Erholungszentrum/Campingplatz (preiswerte Unterkunft). Sehr malerisch zum Wandern ist die drei Kilometer vor der Stadt liegende postglaziale Rinne mit sieben Seen. Auch im nahen Naturschutzgebiet "Tal des Lenzebaches" findet man wertvolle Wälder und kristallklare Seen. Um das Jahr 1850 wurde auf der nordöstlichen Seite des Röthsees auf einer Anhöhe ein Friedhof für die jüdische Gemeinde errichtet. Das Gelände, das von einer Steinmauer umgeben ist, hat bis zum heutigen Tage überdauert. Innerhalb der Umzäunung sind sechs Grabsteinplatten vom Ende des 19. Jh. erhalten geblieben. Einige weitere sind nur in Fragmenten erhalten und über das Friedhofsgelände verstreut. Auf einem erhöhten Platz an der Westseite des Röthsees (Reczynek) wurde 1937 das Dietrich-Eckart-Denkmal errichtet. Das Denkmal wurde aus Granitsteinen gebaut in Form eines turmartigen Monuments mit vier spitzbogigen Arkaden. Fälschlicherweise wird der Turm oft als Bismarkturm bezeichnet. Der Schriftsteller und Publizist Dietrich Eckart (1868-1923) war ab 1920 Mitbegründer und Chefredakteur vom "Völkischen Beobachter" und enger Bekannter von Adolf Hitler. Zu den Olympischen Sommerspielen 1936 ließ Hitler die heutige Waldbühne in Berlin als "Dietrich-Eckart-Bühne" zur Würdigung seines "väterlichen Freundes" eröffnen. Die Strecke von Frankfurt (Oder) durch Slubice bis nach Osno entspricht der Wegführung des internationalen Fernwanderweges E11. Frankfurter Touristenverein: www.frankfurt-oder-tourist.de Stadt Osno: www.osno.pl Schlacht von 1759: www.kunowice1759.pl Fernwanderweg E11: www.outdoorseiten.net/wiki/E11 Deutschsprachiger Notruf für Touristen: Vom 1. Juni bis 30. September gibt es in Polen einen deutschsprachigen Telefonnotruf für Touristen, die etwa Dokumente verloren haben, medizinische Hilfe benötigen, eine Autopanne oder andere Probleme haben. Die Festnetznummer 0048 222 787 777 und die Handy-Hotline 0048 608 599 999 sind - außer an Feiertagen - täglich von 08 bis 22 Uhr erreichbar. Für den Service werden nur die Tarife des jeweiligen Anbieters fällig, die Beratung selbst ist kostenlos! Unbedingt mitnehmen: Ausweis, Handy, Radkarte, Regenjacke, Ersatzschlauch, Mineralwasser, Proviant.


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.30919.html


Waypoints: Town hall in Frankfurt (Oder) - Cross bridge - Slubice -Südlicher Or embankment (combined cycling and walking on the dam with yellow-white tourist mark) - Slubice Bazaar - Slubice Stadium (former Frankfurt Ostmark Stadium between 1927-45) - Kleist stone - Stare Biskupice - Sulów - Drzensko - Lubiechnia Wielka - Lubiechnia Mala - Waldsee - ramparts of Osno - St. Jakobi Church Osno - lake - Jewish cemetery - Dietrich-Eckart-tower - Swiniary - Radow - Starkow - Bischofsee (Stare Biskupice) - Drzecin - Horse Ranch / lake - Kleist stone - Slubice Bazaar - City Bridge - Frankfurt (Oder). Osno Lubusz (dt. Drossen) is one of the few cities in the region, in the medieval defensive wall has been preserved. It was built in 1477 at a length of 1,350 meters and had 12 bastions. The oldest building of Osno is the Jacobi church from 1298 with her late Renaissance altar, the pulpit and the baptismal font from the 17th century. In the parish library the world chronicle of Schedel (1494) and Posen Missal (1505) should be retained with colored woodcuts. The nationally valuable town hall dates from 1544 and was rebuilt in the 19th century. Neo-Renaissance with Gothic elements. All this testifies to the fact that Osno was once a major site in the historic Sternberger country and its only mint. Osno was not only the center of the administration, but also famous for cloth manufacturing, brewing and horticulture, as well as from the 19th century. For the degradation of peat and lignite. Although the war destroyed 70% of the houses, but the town still has a special flair. Water lovers will find in and around the city rich recreational opportunities: North of the city is Lake Reczynek with its recreation center / campsite (budget accommodation). Very picturesque hiking is located three kilometers from the city postglacial channel with seven lakes. Quot valley of Lenzebaches &; Also in the nearby nature reserve & quot; you will find valuable forests and crystal clear lakes. Around 1850, was built on the northeast side of Röthsees on a hill a cemetery for the Jewish community. The site, which is surrounded by a stone wall has survived to this day. Inside the fence are six grave slabs from the late 19th century. Preserved. Some others are only preserved in fragments and scattered throughout the cemetery grounds. On an elevated place on the West side of the Röthsees (Reczynek) the Dietrich-Eckart-monument was erected in 1937. The monument was built of granite stones in the form of a tower-like monument with four ogival arcades. Mistakenly, the tower is often referred to as Bismarkturm. The writer and journalist Dietrich Eckart (1868-1923) was from 1920 co-founder and chief editor of & quot; People's Observer & quot; and close friend of Adolf Hitler. At the 1936 Summer Olympics, Hitler today's forest stage in Berlin as & quot; Dietrich Eckart Stage & quot; quot in honor of his &; fatherly friend & quot; open up. The route from Frankfurt (Oder) by Slubice until after Osno corresponds to the routing of international long-distance hiking trail E11. Frankfurt Tourist Association: www.frankfurt-or-tourist.de city Osno: www.osno.pl Battle of 1759: www.kunowice1759.pl distance footpath E11: www.outdoorseiten.net/wiki/E11 German-speaking emergency for tourists: From 1 June to September 30, there is in Poland a German telephone emergency call for tourists who have lost some documents that need medical help, have a car breakdown or other problems. The landline number 0048 222 787 777 and the phone hotline 0048 608 599 999 are - accessible daily 08-22 clock - except holidays. Only the rates of the respective provider are due for service, the advice itself is free! Be sure to bring: passport, cell phone, bike map, rain jacket, spare tube, mineral water, food.


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.30919.html

Map/Elevation

Ad

Pictures


Download

Download the GPS file

Download the complete page

Ad