Engelcup


  • 44.2 km

    Distance

  • 520 m

    Min height

  • 733 m

    Max height

  • 213 m

    Δ height

  • Road

  • Equip

  • Skill

  • Effort

Track Description


EINE ETWAS ANDERE Streckenbeschreibung: Wie alles begann: Mit einer Stammtischwette begann die Geschichte des 1.Engel-Cups. 2 Teilnehmer starteten im Dezember 2001 zu einem Mountainbikerennen über 35 km und 600 Hm, daraus entstand die Idee ein Rennen mit mehr Teilnehmern, verbesserter Strecke und einer professionelleren Ausrichtung zu veranstalten. Die Strecke: Der Start befindet sich in der Ortsmitte von Daugendorf beim altbekannten Gasthof Engel. Das hoffentlich beachtliche Starterfeld bewegt sich gemütlich durch das Wiesental zum Kuhhang, dem ersten harmlosen um diese Jahreszeit vielleicht etwas ausgewaschenem Anstieg. Am Sportplatz vorbei entlang der Bundesstrasse geht des zur Unterführung der B 312. Danach ist es zum ersten Mal vorbei mit der Gemütlichkeit, denn es kommt ein fast harmloser Anstieg hinauf zum Tautschbuch, wo sich in früherer Zeit die Hexen vergnügten. Entlang eines Höhenzuges, in dessen Genuss wir noch öfters kommen werden, geht es alsbald hinab in die Grüninger Fluren. Wieder hinein in den Wald bewegen wir uns leicht aber dauerhaft ansteigend zum Waldfestplatz nach Pflummern, wo bei Km. 13 die 1. Verpflegungsstation wartet. Zwar gibt es hier, nicht wie beim Waldfest Bier und Steak, dafür verwöhnen wir Euch mit ausgesuchten Kohlenhydratreichen Köstlichkeiten, die Ihr aber gewiss noch brauchen werdet. Weiter auf einem Naturweg durch den tiefen, dunklen Wald zu einer Kompression entgegen, in der je nach Witterung Wasser, Schlamm oder Schnee aufwartet, kommt die Studentenhäule in Sicht, bevor es einmal hinab und gleich wieder etwas länger hinauf durch den Hohlweg zur höchstgelegenen Stelle des Rennens geht. Dafür kommt jetzt eine Belohnung in Form einer langen genussvollen Abfahrt durch die Serpentinen hinab zum Anstieg Weisser Weg. Nach 130 Hm. führt die Strecke mal nach links, mal nach rechts, mal gerade aus hinab nach Mörsingen, wo ein weiteres Schmankerl auf euch wartet. Unser berüchtigter Wadenbeißer, eine kleine 130 Meter lange, nur 40 Hm. Hohe aber dafür 24% steile Steigung!! Wer diese Herausforderung ohne abzusteigen meistert nimmt an einer Verlosung teil. Jede Mühe und Plage hat Ihren Sinn darin, das es anschließend bergab geht und zwar in unserem Fall fast 6 Kilometer bis zur 2. Verpflegungsstation in Zwiefalten. Dazwischen kommt noch ein besonderes Highlight, nämlich ein geiler Singletrial, der Brauereihang. Aber Vorsicht hier ist es sehr steil, viel Laub, versteckte Äste und Steine und manchmal auch etwas Schlamm. Es ist keine Schande wenn hier jemand absteigt und bergab schiebt. Frisch gestärkt und hoffentlich noch hoch motiviert geht es im Talgrund entlang der Ach zur Radlerherberge, (wir haben die Verpflegungs- station bewusst vorher platziert damit Ihr nicht bei einem Hellen Hefe versumpft) und anschließend steil auf einem Teerweg hinauf zum Schlossberg. Am Waldrand auf einem Naturweg den, den Spuren nach, auch mal Pferde, Elefanten oder anderes Getier benutzen, hinauf und hinab durch den Schwarzlachenhau zum letzten bemerkenswerten Anstieg. Zuerst auf Schotter und dann auf einem schmalen Waldweg erreicht Ihr schließlich die Höhe. Und schon wieder folgt eine Belohnung in Form eines Singletrials der Euch schließlich zum Funkturm hoch über Zwiefalten führt. Kurzen Abfahrten folgen noch kürzere Steigungen bevor es ein letztes mal hoch zum Alten Hau geht. Es folgt eine rasante Abfahrt auf schmalem aber steilem Teerweg quer durch den Hasentrieb zur Steurer Eiche. Auf einem Grüner Plan Weg entlang der Bundesstraße erreichet Ihr die Unterführung und auf altbekannter Strecke das Ziel in Daugendorf beim Gasthof Engel. Hier erwarte nicht nur ich, mit ein paar dummen Sprüchen auf den Lippen, sondern auch jede Menge Zuschauer Euch als Helden des Tages. Im Anschluss an die Siegerehrung können wir alle auf Eure Leistung im Gasthof Engel anstosasen und noch ein paar gemütliche Stunden verbringen. Ich wünsche Euch allen ein tolles, unfallfreies Rennen. Beschreibung wurde von der Homepage  Gasthof Engel übernommen Auf dem Kurs immer links halten  Und nach dem Rennen geht es Natürlich in den Gasthof Engel zu einem kühlen Schussenrieder Weizen (Hmmmmm Lecker) :-)


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.30862.html


A SLIGHTLY DIFFERENT route description: How it all began: With a Stammtisch bet the history of 1.Engel Cup began. 2 participants started in December 2001 at a mountain bike race over 35 km and 600 Hm, from the idea arose a race with more participants, improved range and a more professional orientation to organize. The Circuit: The start is located in the center of the well-known Daugendorf Gasthof Engel. The remarkable hopefully starting field moves leisurely through the meadow valley to Kuhhang, the first innocent this time of year might increase slightly leached. Past the sports ground along the main road going to the underpass of the B 312 It is then for the first time over with the comfort, because there is an almost harmless climb up to Tautschbuch where hilarious witches in earlier times. Along a ridge, in the enjoyment we will come more often, it goes immediately down to the Green Ingersoll corridors. Back into the forest we move slightly but permanently increasing the forest fairground after Pflummern where at Km. 13, the first station awaits. Although there are not as at the Forest Festival beer and steak, but we spoil you with selected carbohydrate rich delicacies that will certainly still need your but. Next on a nature walk through the deep, dark forest to a compression counter, in comes up depending on the weather, water, mud or snow, the Studentenhäule comes into view before it once down and right back up a little longer through the ravine to the highest point of the race goes. For now comes a reward in the form of a long enjoyable ride through the switchbacks down to increase Weisser way. After 130 Hm. Route leads sometimes to the left, sometimes right, sometimes straight down to Mörsingen, where another treat waiting for you. Our infamous Ankleslicers, a small 130 meters long, 40 Hm. Hohe but 24% steep slope !! Those mastering this challenge descend without taking part in a raffle. Every effort has scourge and your sense of it, which then goes downhill it specifically in our case, almost 6 miles to the second aid station in Zwiefalten. In between is still a highlight, namely a horny single trial, the brewery slope. But be careful here, it is very steep, lots of foliage, branches and stones hidden and sometimes some mud. There is no shame if anyone here and descends downhill slides. Well rested and hopefully highly motivated issue in the valley along the Alas for Radlerherberge, (we have the catering station aware beforehand so your not placed in a marshy Hellen yeast) and then steeply on a tarmac path up to the castle mountain. At the edge of the forest on a dirt road after the, the tracks, sometimes using horses, elephants or other animals, up and down through the Schwarzlachenhau the last remarkable increase. First, on gravel and then along a narrow forest path you finally reached the height. And again follows a reward in the form of a single Trials of you eventually to the radio tower climbs over Zwiefalten. Short descents follow even shorter slopes one last time before it goes up to the old Hau. There follows a rapid descent on a narrow but steep tarmac path across the hare drive for Steurer oak. On a Green Plan route along the main road, this reaches For the underpass and on long-known track the target when Gasthof Engel in Daugendorf. Here not only do I expect, with a few stupid sayings on the lips, but also lots of audience you as heroes of the day. Following the award ceremony we can all anstosasen on your performance at the Gasthof Engel and spend a few relaxing hours. I wish you all a great, injury-free race. Description of the Home & nbsp; Gasthof Engel accepted on the course, keep left & nbsp; And after the race it's course in the Gasthof Engel to a cool Schussenrieder wheat (Hmmmmm Delicious):-)


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.30862.html

Map/Elevation

Pictures


Download

Download the GPS file

Download the complete page