Klosterbusch - Burgholz - Sengbachtalsperre - Korkenziehertrasse


  • 50.3 km

    Distance

  • 76 m

    Min height

  • 280 m

    Max height

  • 204 m

    Δ height

  • Road

  • Equip

  • Skill

  • Effort

Track Description


Die Tour startet am Parkplatz an der Roßkamperstr. (alternativ kann auch an der Fauna geparkt werden), von wo aus es zu einer ersten Schleife durch den Klosterbusch geht. Der Weg führt dann weiter Richtung Flockertsberg, wo es auf die erste Anspruchsvolle Abfahrt hinunter zur Wupper geht. Nach dem der Radweg entlang der L74 überquert wurde geht es zunächst den Burgholzbach entlang und danach über den "Rund um Wuppertal" Wanderweg  durchs Burgholz. An der Solingerstr. verlässt man dann wieder den W-Weg und folgt einigen Pfaden hinauf nach Cronenberg wo die Berghauserstr. überquert wird und man über schöne Trails hinab ins Morsbachtal gelangt. Von hier ab folgt man dem Verlauf des X29 Wanderweg der einen über weitere schöne flowige Trails zum "Drei-Städte-Eck" an der Müngstner Brücke führt. Im Brückenpark bietet sich die Möglichkeit einer kurzen Brotzeit, bevor es den Anstieg zum Klingenpfad hinauf geht. Dem "S-Weg" folgend gelangt man schließlich nach Unterburg. Von hier aus geht es unterhalb der Burg zur Staumauer der Sengbachtalsperre. Eine letzte Abfahrt bringt einen dann schließlich nach Glüder, von wo aus es immer entlang der Wupper zurück nach Unterburg geht. Von hier aus geht es die Burgerlandstr. hinauf bis zum Bf Soligen Mitte von wo aus man auf die Korkenziehertrasse gelangt. Der Trasse folgend gelangt man schließlich zum Westring in Vohwinkel. nun geht es über die Höhe zurück zum Startpunkt an der Roßkamperstr. Wegzustand und Alternativen Vom Start bis zum Flockertsberg geht es nahezu ausschließlich über geschotterte Forstwege. Die Abfahrt zur Wupper verlangt einiges Fahrkönnen, ist aber auch mit nem Hardtail machbar. Im Burgholz geht es zumeist über Asphalt und Schotterwege aber auch einige schöne Waldpfade werden befahren. Die Wegstrecke des X29 Weges führt bis auf wenige Ausnahmen permanent über Waldwege/Trails mit zum Teil recht hohen Steigungen. Ab Müngsten nimmt der Anteil der Schotterwege wieder zu. Der Rückwegüber die Burgerlandstr. führt bis zum Ende ausschließlich über Aspahlt. Wem der Trail Anteil der Tour zu gering ist oder wer lieber durch den Wald wieder zurück fährt, der sollte von Unterburg aus wieder hinauf in den Wald Richtung Müngsten fahren und den Rückweg entlang der Wupper durchs Burgholz probieren. Entlang des W-Wegs oder des S-Wegs befinden sich vielfache Möglichkeiten diverse Trails zu befahren


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.30597.html


The tour starts at the car park at the Roßkamperstr. (Alternatively may be parked and on the fauna), from where it goes to a first loop through the monastery bush. The trail then continues towards Flockertsberg where it goes down to the first Demanding Departure for Wupper. After the the bike path along the L74 crossed it goes first to the castle along Wood Creek and then on the quot &, around Wuppertal & quot; Hiking & nbsp; through Castle Wood. At the Solingerstr. you leave then the W-way and follows some paths up to Cronenberg where the Berghauserstr. is crossed and one down, across beautiful trails to Morsbachtal. From here, follow the course of the X29 trail of one over another beautiful flowy trails for & quot; Three Cities Eck & quot; leads to the Müngstner bridge. In Bridge Park offers the possibility of a short snack before going to rise to the blade path up. The & quot; S path & quot; Following we finally arrived in the lower castle. From here it goes below the castle to the dam of Seng Bach Dam. A final descent brings one then eventually it always goes along the Wupper Glüder from where back to the lower castle. From here, it's the burger Rt. up to the Bf Soligen center from where you can access the corkscrew route. Following the route finally reaches the West ring in Vohwinkel. now it's about the level back to the starting point at the Roßkamperstr. Condition of the path and alternatives from the start it is almost exclusively on gravel forest roads to Flockertsberg. The descent to the Wupper requires some driving skills, but also with NEM Hardtail feasible. In Burgholzhausen it usually goes over asphalt and gravel roads but also some beautiful forest paths are busy. The path of the X29 path leads down to a few exceptions permanently on forest roads / trails with sometimes very high gradients. From Müngsten the proportion of gravel roads increases again. The return trip over the Landstr. leads to the end exclusively on tarmac. Who the Trail share the tour is too small or who prefer to drive through the forest back, which should go up from the lower castle from back in the woods Müngsten direction and taste the way back along the Wupper through Castle Wood. Along the W-path or the S-path there are multiple ways to navigate various trails


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.30597.html

Map/Elevation

Ad

Pictures


Download

Download the GPS file

Download the complete page

Ad