Eselsweg


  • 112.8 km

    Distance

  • 211 m

    Min height

  • 525 m

    Max height

  • 313 m

    Δ height

  • Road

  • Equip

  • Skill

  • Effort

Track Description


Der Eselsweg zählt zu den Altstraßen, die über 20 Jahrhunderte lang große Bedeutung hatten. Keltische Krieger und römische Kaufleute, kaiserliche Kuriere, Bischöfe, Grafen und Ritter waren auf ihm in grauer Vorzeit ebenso unterwegs, wie arme Bauern und ehrbare Glasmacher. Er ist eine der alten Handelsstraßen, die meist als Höhenwege über die Gebirgszüge führten und Teil des historischen Straßensystems, das bereits die Kelten für ihren Handel vom Mittelmeer zur Ostsee kannten. Am Eselsweg entlang gab es die Spessarter Glashütten, die ihre Ware bis nach Holland exportierten. Berühmt gemacht haben ihn jedoch die Orber Salzkarawanen (Orber = Bad Orb), die mit ihren schweren Salzsäcken beladenen Eseln hier einst entlang zogen und diesem Weg seinen noch heute geläufigen Namen gaben. "Via asina" ist auf alten Karten zu lesen. Der Weg führt in einer Höhe von 400 bis 500 Metern fast ausschließlich durch dichten Laubwald, ohne Täler und Ortschaften zu berühren und erstreckt sich 111 km quer durch den Spessart von Schlüchtern im Nordwesten über Bad Orb, Heigenbrücken, Weibersbrunn, Hundsrück, Kloster Engelberg bis Großheubach am Main im Südwesten. Hier wurde das Salz (das »weiße Gold«) dann weiter nach Nürnberg und Augsburg befördert.


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.81816.html


The donkey trail is one of the old streets, the over 20 centuries were of great importance. Celtic warriors and Roman merchants, imperial couriers, bishops, counts and knights were in ancient times as well on the way to him, as poor farmers and honorable glassmakers. He is one of the ancient trade routes that led mostly as high-altitude trails over the mountain ranges and part of the historic road system that already knew the Celts for their trade from the Mediterranean to the Baltic Sea. On donkey trail along there was the Spessarter glassworks that exported their goods to Holland. Made famous but have it the salt caravans Orb (Orb = Bad Orb), laden with their heavy salt bags donkeys here once moved along this path and gave his today for common names. "Via asina" is written on old maps. The path leads to a height of 400 to 500 meters, almost exclusively through dense hardwood forest without touching valleys and villages and extends 111 km across the Spessart of Schlüchtern in the northwest about Bad Orb, Heigenbrucken, Weibersbrunn, Hundsrück, Engelberg Abbey to Großheubach am Main in the southwest. Here, the salt was then conveyed (the "white gold") to Nuremberg and Augsburg.


http://www.gps-tour.info/en/tracks/detail.81816.html

Map/Elevation

Ad

Pictures


Download

Download the GPS file

Download the complete page

Ad